Blog von Philipp Daum

Renntermine für 2015

The Good Fights in 2015 stehen fest! Hier die Termine:

Datum

Veranstaltung

Art des Rennens

Ort

Bike

09.05.2015 Circuit Cycling Sprint 300m Hockenheim Fixed
10.05.2015 Circuit Cycling Kriterium 23km Hockenheim Fixed
04.06.2015 Bissinger Meile Zeitfahren 1,6km Bissingen Fixed
28.06.2015 Alb extrem RTF 200km Ottenbach Fixed
30.08.2015 Rad-Race K.O. Rennen 8km Frankfurt Fixed
03.10.2015 Cobble Hoppel Sprint 200m Marbach MTB
XX.11.2015 Vaihinger Cross Cyclocross 1h Vahingen Cross
XX.11.2015 Magstadter Cross Cyclocross 1h Magstadt Cross

Weitere folgen….

Cannondale Caad10 Track 1

Das neue Track-Bike für neue Herausforderungen in 2015!

Cannondale Caad 10 Track 1

Cannondale Caad 10 Track 1

Garmin Edge 1000

Nun ist er da! Und wurde auch gleich getestet.

Im vergleich zu seinem Vorgänger, dem Edge 810 ist der 1000 nun mit einer europaweiten Fahrradkarte ausgestattet und mit einem größeren und berührungsempfindlicheren Display ausgestattet. Auch von der Rechengeschwindigkeit ist er schneller geworden, was sich vorallem beim Bildaufbau und der Routenberechnung bemerkbar macht. Weitere Features sind ein Lichtsensor, der die Displaybeleuchtung steuert.

Um mehr Ehrgeiz beim Fahren zu entwickeln gibt es eine Segmentchallenge, bei der man sich gegen andere Benutzer virtuelle Rennen liefern kann.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei, um sich den neuen top Computer anzusehen.

 

Hier noch ein paar erste Bilder.

PMD_4572  PMD_4570

Mit Vollgas über`s Kopfsteinpflaster

Am 23. Tag der Deutschen Einheit ging es in der Marbacher Altstadt heiß her und zwar beim 2. Cobblehoppel, was soviel heißt wie „Kopfsteinpflastergeholper“. Mit 220 Metern Länge war die Strecke recht überschaubar, doch die 14% Steigung zusammen mit dem groben Kopfsteinpflaster machten sie zu einer echten Herausforderung. Neben dem schnellsten Fahrer wurde zusätzlich auch noch derjenige mit dem kuriosesten Outfit gesucht. Wegen mangelnder Kreativität versuchte ich mein Glück in der Wertung der schnellsten Fahrer und das Glück war auf meiner Seite. Mit einer Fahrzeit von 26.56 Sekunden reichte es zum Sieg in dieser Wertung und sogar zum neuen Streckenrekord! An dieser Stelle noch der Dank an die vielen Zuschauer die einen den Berg hoch geschrien haben.

Als Preis geht es nun am 26.10. zum Red Bull Hill Chasers Rennen nach Marburg, um sich abermals über Kopfsteinpflaster den Berg hoch zu quälen.

1 IMG_0448 | von marbacherzeitung 3 IMG_0558 | von marbacherzeitung

Wake me up when september ends!

Am Sonntag ging es nach Remchingen, um beim letzten Lauf des LBS Cups den Gesamtsieg perfekt zu machen. Was mir dabei am meisten Sorgen machte, war die Gefahr mit einem Defekt auszuscheiden und den Punktevorsprung einzubüßen.

Vom Start kam ich super weg und konnte mich mit vier anderen Fahrern vom Hauptfeld absetzten. In der zweiten Runde attackierte Sascha Nething (MTB Teck) und konnte sich von der Führungsgruppe absetzen. Der Kampf um Platz zwei und drei war somit eröffnet, bis zur letzten Runde sah es sehr gut für mich aus. Doch dann stürzte ich in der letzten Abfahrt und konnte den Rückstand auf Platz zwei nicht mehr auffahren.

Der dritte Platz reichte aber aus um die Gesamtwertung für mich zu entscheiden, das Saisonziel war somit erreicht!

Nun geht es ab Oktober auf dem Crossrad weiter um am ersten Novemberwochenende in Vaihingen und Magstadt das Ergebnis aus dem Vorjahr zu wiederholen.

PMD_9186

 

Ischgl Overmountain Challenge

SAMSUNGDer diesjährige Betriebsausflug ging hoch hinauf um bei der Ischgl Overmountain Challenge mit Vollgas ins Tal zu biken!

Leider gab es auch Opfer zu vermelden, Tobias wollte zu viel und musste mit einem gebrochenen Schlüsselbein und einem verstauchten Daumen Tribut zollen.

Hier ein paar Impressionen

1.Platz beim LBS Cup in Mosbach

Beim vierten Lauf des LBS Cups lief es richtig gut, das Training der letzen Wochen und die Rennen an den Wochenenden zeigten Wirkung. Bei 30 Grad und Sonne ging es vom Start einen steilen Wiesenanstieg hoch, hier konnte ich mich mit zwei anderen Fahrern vom Rest des Feldes absetzen. In der zweiten von fünf zu fahrenden Runden waren wir oben dann nur noch zu zweit unterwegs. Anfangs der vierten Runde attackierte ich an dem Wiesenanstieg und konnte mich etwas absetzten. Bis in die letzte Runde wuchs der Vorsprung an, dann nahm ich etwas Tempo heraus und fuhr auf Sicherheit, um auf den kurvenreichen Abfahrten einen Sturz oder Defekt zu vermeiden.

Am Ende reichte ein Vorsprung von 14 Sekunden aus, um die volle Punktezahl für die Gesamtwertung einzufahren.

IMG_0061 IMG_0084 IMG_0134 IMG_0198

IMG_0383

Schnellster Specialized Händler!

Im Rahmen des Deutschland Grand Prix im Einzelzeitfahren veranstaltete Specialized die 1. Händlermeisterschaft in Deutschland. Ich stand für Radsport Fischer und Wagner  mit einem Cannondale Slice Black Edition und natürlich im Mario Cipollini Muscle Suite am Start. Um 17:05 ging es von der Startrampe und sofort Vollgas, um von Anfang an ein hohes Tempo zu fahren. Ich fand gut in das Rennen und konnte schon recht früh einige vor mir gestartete Fahrer einholen, was einen natürlich zusätzlich motiviert!

Bis zur Wendeschleife bei 15,5 km war permanenter Gegenwind, ich hoffte das der Wind so bleibt, damit ich den Wind auf dem Rückweg nutzen kann, das ärgerliche war nur, dass es Zehn km vor dem Ziel anfing zu regnen und die Kurven dadurch schwieriger zu fahren waren und man aufpassen musste, dass einen Rad nicht weg rutscht. Es lief alles glatt und mit einer Fahrzeit von 46 Minuten auf eine Distanz von 31 km reichte es zum Sieg in der Händlermeisterschafts-Wertung.

Am Sonntag ging es dann nach Ottenbach zum Rennradmarathon Albextrem um auf der 210 Kilometer Runde die schweren Beine vom Vortag noch ein wenig zu quälen. Auf einer neu gestalteten Runde ging es die Alb auf und ab um nach 3522hm ins Ziel einzufahren.

Die kommende Woche wird dann vor allem zu Regeneration genutzt, um am Sonntag in Mosbach beim LBS Cup ordentlich in die Pedale treten zu können.

Bad Saulgau PMD_5534 PMD_5535 PMD_5536  PMD_5537 PMD_5538

Die Luft war raus!

Am letzten Sonntag ging es in Kirchzarten zum Ultra Bike Marathon, 117km mit 3100hm mussten bewältigt werden und das bei top Wetter! (Top Wetter heißt bei mir, 15 Grad und leichter Regen:-)).

Ich starte aus dem dritten von über zehn Startblöcken. Mit etwa sieben anderen Fahrern nahm ich die Verfolgung auf die vor uns gestarteten Fahrer auf. Wir kamen gut voran, daher konnten wir schon nach wenigen Kilometer zu den vor uns fahrenden Bikern aufschließen. Nach dem ersten längeren Anstieg ging es hinab zum Titisee, doch bevor ich dort ankam musste ich leider einen Stopp einlegen. Platten bei Kilometer 28 am Vorderrad. Dadurch verlor ich einiges an Zeit und den Anschluss an die Gruppe. Nach dem eingelegten Reparaturstopp ging die Fahrt weiter, doch leider fand ich nicht so recht ins Rennen, erst ab Kilometer 60 kam ich wieder in Fahrt und konnte noch einige Plätze wieder gut machen.

Am Ende stand der 23. Platz in der Alterklasse und der 67. von allen 930 gestarteten Fahrern auf der Ergebnisliste.

Ebenfalls am Start war meine Freundin, die auf der 43km Runde ihren ersten MTB-Marathon bestritt, Sie finishte ebenfalls auf dem 23. Platz in ihrer Altersklasse.

 

Nächstes Wochenende geht es dann zum Einzelzeitfahren nach Bad Saulgau, in dessen Rahmen auch die Specialized Händlermeisterschaft stattfindet.